• Marktplatz mit Blick auf die Stadtkirche St. Marien
    Wittenberg
  • Altarraum der Stadtkirche mit Cranach-Altar
    Wittenberg

Kontakt

Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg
Schlossplatz 2
06886 Lutherstadt Wittenberg
Telefon: +49 (0) 3491 498610
Fax: +49 (0) 3491 498611
www.lutherstadt-wittenberg.de
info@lutherstadt-wittenberg.de

Lutherhaus Wittenberg
Collegienstraße 54
06886 Lutherstadt Wittenberg
Telefon: +49 (0) 3491 42030
Fax: +49 (0) 3491 4203270
info@martinluther.de
www.martinluther.de

Melanchthonhaus Wittenberg
Collegienstraße 60
06886 Lutherstadt Wittenberg
Telefon: +49 (0) 3491 42 03 110
Fax: +49 (0) 3491 4203270
melanchthonhaus@martinluther.de
www.martinluther.de

Sehenswertes in der Lutherstadt Wittenberg

Die Wittenberger Altstadt ist ein einzigartiges Freilichtmuseum. Erleben Sie Weltgeschichte bei einem Bummel durch den historischen Stadtkern, in dem die steinernen Zeitzeugen wie Perlen aneinandergereiht sind.


Schlosskirche Wittenberg

Die Schlosskirche wurde 1506 auf den Grundsteinen des ursprünglichen Schlosses des Kurfürsten von Sachsen errichtet. An deren Tür schlug Martin Luther die berühmten 95 Thesen. „Ein feste Burg ist unser Gott“ – diese Textzeile des bekannten Psalms und Kirchenliedes Martin Luthers prangt in großen Lettern auf dem Kirchturm des eindrucksvollen Gotteshauses. Heute können im Kircheninneren das Grab Luthers und die letzte Ruhestätte des Reformators Philipp Melanchthon besichtigt werden. Eine Begutachtung des schönen Orgelwerks ist ebenfalls empfehlenswert. Die Schlosskirche gehört zu den UNESCO-Welterbestätten Wittenbergs.

weiterlesen...


Stadtkirche Wittenberg

Die Stadt- und Pfarrkirche St. Marien ist das älteste Gebäude der Stadt und zählt heute zu den UNESCO-Welterbestätten. In dieser Kirche predigte einst der Reformator Martin Luther. Seine Kanzel ist auch heute erhalten und eine Leihgabe im Lutherhaus. Sein Weggefährte Johannes Bugenhagen erläuterte hier reformatorische Erkenntnisse. In der Stadtkirche St. Marien lassen sich viele reformatorische Zeugnisse entdecken, wie der Reformationsaltar, wertvolle Tafelbilder von Cranach, das kunstvoll dekorierte Taufbecken von Hermann Vischer d.Ä. sowie die prunkvolle Orgel und die Sakristei mit zeitgenössischer Kunst.

Anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 werden die Stadtkirche und die Schlosskirche umfassend saniert. Bedingt durch diese Baumaßnahmen sind beide Kirchen derzeit nur eingeschränkt erlebbar.

weiterlesen...